Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

TV-Tipp: Männer auf See

Cape RaceDie "Cape Race" unterwegs nach Grönland.

Kapitäne, Schiffe und viele Abenteuer: Ab 14. März können die Weltmeere auch vom heimischen Sofa aus genossen werden. Dafür sorgt die deutschen Fernsehreihe „Männer der See“, die insgesamt fünf Schiffe und ihre Crews in ihrem Alltag auf See begleitet.

Das Spektrum reicht dabei von Binnenfrachtern, wie der „Rudolf Thea“, über Fischkutter und Containerschiffe bis hin zur Abenteuer-Yacht „Cape Race“. In den Folgen werden die Kapitäne, ihr Arbeit und die Schiffe portraitiert.

Die zweite Staffel von „Männer der See“ startet am 14. März  immer dienstags um 21.15 Uhr auf DMAX (und parallel dazu auch auf UHD1 by HD+ in Ultra HD). Durch die ultrabrillante Bildschärfe können die Zuschauer das mitunter raue Seefahrerleben viel intensiver wahrnehmen und durch die Farbtiefe die vielfältigen Facetten des Meeres noch besser bewundern.


07.03.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Die „A-Rosa Silva“ ist getauft

Die Sonne schien warm auf Amsterdams Wasserwege, rote Rosenblätter regneten vom Himmel, und Joan Comerford sang mit glockenheller Stimme ihr „Following my Heart“. ... Weiterlesen

1AVista: Nil-Kreuzfahrten von Kairo bis Assuan

Ab der Sommersaison 2012 sind wieder Nil-Kreuzfahrten ab/bis Kairo möglich. Der Flussabschnitt nördlich der oberägyptischen Provinzhauptstadt Qena in Richtung Kairo ... Weiterlesen

Die „DERTOUR“ Mozart ist unterwegs

Für Rudolf Stäuble, Dertour Bereichsleiter Spezialreisen, war es „Liebe auf den ersten Blick“. So erzähle er am Freitag den Gästen in Passau von sei... Weiterlesen

Paul Gauguin Cruises bald mit zwei Schiffen

Zu den Exoten in der Kreuzfahrtbranche zählt die Reederei Paul Gauguin Cruises mit derzeit (noch) nur einem, allerdings recht komfortablen Schiff, das den Namen des mit expres... Weiterlesen

Karlskrona: Lockruf aus Schweden

Bevor gleichnamige Nachfolgerinnen 2010/11 auf der Route Kiel-Göteborg zum Einsatz kamen, galten die Fähren-Schwestern „Stena Germanica“ und „Stena Scan... Weiterlesen