Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Verlängerung der MSC Armonia hat begonnen

MSC ArmoniaDie MSC Armonia bekommt einen neuen 24 Meter langen Mittelabschnitt eingesetzt. Foto: MSC Cruises

Die MSC Armonia bekommt auf der Fincantieri-Werft in Palermo einen neuen, 24 Meter langen Mittelabschnitt eingesetzt. Gestern hat in Palermo die Verlängerung der MSC Armonia begonnen, die als erstes von vier Schiffen der Lirica-Klasse im Rahmen des Modernisierungsprogramms „Renaissance“ von MSC Cruises umgebaut wird.

 

Auf der Fincantieri-Werft wurde der 14.000 Tonnen schwere Bug abgetrennt und auf Schienen 30 Meter vom Heck entfernt. In den dadurch entstandenen Zwischenraum wird die neue, 24 Meter lange und 2.200 Tonnen schwere Mittelsektion eingesetzt.

 

Die Trennung stellt einen Meilenstein im 200 Millionen-Euro Renaissance- Programm von MSC Cruises dar. Im Rahmen dieses Großprojekts vergrößert und erneuert die Reederei die MSC Armonia, die MSC Sinfonia, die MSC Opera und die MSC Lirica und stattet die Schiffe mit zusätzlichen Komfortangeboten aus, um perfekt auf die Bedürfnisse der heutigen Kreuzfahrtgäste einzugehen.

 

Umfangreiche und präzise Vorarbeiten waren notwendig, um die Trennung des Schiffs perfekt vorzubereiten: Die Stahlschneidearbeiten liefen bereits am 2. September mit dem Markieren der Schnittlinie an. Am 3. September wurden die elektrischen Systeme der MSC Armonia abgeschaltet. Am 8. September endeten die Schneidearbeiten, bevor am 10. September
die Trennung begann.

 

Durch den Umbau der MSC Armonia werden auch deren Umweltauswirkungen signifikant sinken. Eine spezielle Behandlung der Rumpfoberfläche minimiert den Wasserwiderstand und spart dadurch erheblich Kraftstoff ein. Zudem wird zukünftig in allen Gemeinschaftsbereichen LED-Technologie eingesetzt, die einen deutlich niedrigeren Energieverbrauch mit sich bringt.

 

Darüber hinaus wird auf der MSC Armonia ein Antrieb mit einem Frequenzumrichter für variable Drehzahlregelung eingebaut, ein energiesparendes System, das den Stromverbrauch des Schiffes durch flexible Anpassung an verschiedene Betriebszustände deutlich reduziert. Weiterhin lässt MSC durch seinen Schiffsschrauben-Lieferanten ein neues Propellerblatt-Design erproben, das die Energieeffizienz noch weiter verbessern und dadurch den Verbrauch zusätzlich senken wird.

 

Emilio La Scala, Direktor der Technischen Abteilung von MSC Cruises, erläuterte während der aus Anlass der Schiffstrennung in Palermo stattfindenden Pressekonferenz: „MSC Cruises plant schon seit längerer Zeit ein Modernisierungsprogramm in dieser Größenordnung. Wir wollten damit aber nicht beginnen, bevor wir den besten Partner in der Schiffsbaubranche ausgewählt hatten. Denn wir wollen unsere Schiffe nicht nur vergrößern, sondern sie auch mit hohen Standards in Sachen Technologie, Sicherheit und Nachhaltigkeit ausstatten. Fincantieri hat das Know-how und die Erfahrung für die Durchführung eines so umfangreichen Projekts und kann so unsere hohen Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllen. Die lange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Fincantieri hat sich bereits bei verschiedenen Wartungs- und Umrüstungsprojekten an unseren Schiffen bewährt.“

 

Im Zuge der Umbauarbeiten erhält die MSC Armonia 193 zusätzliche Kabinen. Darüber hinaus werden weitere Bereiche des Schiffes neu ausgestattet, um den Komfort sowie die Unterhaltungs- und Serviceangebote an Bord zu erweitern.

 

Das neue Schiff wird zum Beispiel einen neuen Baby Club anbieten, der gemeinsam mit dem Partner Chicco entworfen und gestaltet wurde. Außerdem wird es einen neuen Mini Club, einen Young Club, einen Junior Club sowie einen Teen Club geben. Feinschmecker können 20 Stunden am Tag im Buffet Restaurant das reiche Spezialitäten-Angebot genießen. Im Rahmen der Modernisierung werden zudem ein neuer Lounge-Bereich sowie ein erweiterter Restaurant-Bereich eingerichtet.

 

Die MSC Armonia wird überdies mit einer Bibliothek ausgestattet und das Aurea Spa wartet mit neuen Angeboten auf. Als besonderes Highlight des modernisierten Schiffes lädt ein neuer Wasserpark mit Wasserspielen an Deck zum Baden ein.

 

Die MSC Armonia, die seit 31. August im Trockendock der Fincantieri-Werft in Palermo liegt und insgesamt 11 Wochen dort bleiben wird, sticht am 19. November 2014 von Genua aus zu ihrer zweiten Jungfernfahrt zu den Kanarischen Inseln in See.

 

Weitere Infos:

 www.mscpressarea.de

 


11.09.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Tallink Silja stellt Preis-Broschüren 2014 vor

Einfach, bequem, flexibel – Noch nie konnten Reisende ihren Trip nach Skandinavien und ins Baltikum so entspannt antreten. Tallink Silja hat bereits jetzt die Preise und Rout... Weiterlesen

„Easy Return“ Ticket von Scandlines

Den Weihnachtsurlaub einfach einmal spontan bis in das neue Jahr ausdehnen: Mit dem „Easy Return“ Ticket erfüllt Scandlines den Wunsch nach flexibler Urlaubsplanun... Weiterlesen

SeaDream goes Asia

Ab Ende November fährt die mehrfach ausgezeichnete Luxusyacht SeaDream II in asiatischen Gewässern. Vor ihrer ersten Asien-Reise ab dem 25. November 2013 von Singapur nac... Weiterlesen

Über 500.000 Kreuzfahrt-Passagiere kamen 2013 nach Hamburg

Das war wirklich ein Grund zum Feiern: Als die „Queen Mary 2“ am 6. November in Hamburg anlegte, zählte die Stadt ihren 500.000sten Kreuzfahrtgast. „Zum erst... Weiterlesen

MSC Kreuzfahrten mit Kick

MSC Kreuzfahrten veranstaltet erstmals im April 2014 zusammen mit dem Hamburger SV ein Fußballcamp. Das Trainerteam der HSV Fußballschule zeigt fußballbegeisterte... Weiterlesen