Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Tallink Silja: Ergebnisse aus dem 1. Quartal des Geschäftsjahres 2014

SerenadeStach nach ausgiebiger Wartung im Februar wieder in See: Die Silja Serenade. Foto: Tallink Silja

Im ersten Quartal (1. Januar bis 31. März) des Geschäftsjahres 2014 beförderte die AS Tallink Grupp und deren Tochtergesellschaften (die Gruppe) 1,9 Millionen Passagiere. Dies entspricht einem Anstieg von 0,5 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres. 

Im 1. Quartal, das mit der Nebensaison zusammenfällt, wurden etliche Schiffe der Unternehmensgruppe planmäßigen Wartungsarbeiten unterzogen. Umfassende Aufrüstungen an der Kreuzfahrtfähre Silja Serenade haben sich als Einmaleffekt auf die Ergebnisse ausgewirkt. Schwankungen im ersten Quartal gingen auch darauf zurück, dass Ostern als beliebter Reisezeitraum in das zweite Quartal des Geschäftsjahres fiel. Im Laufe des gesamten ersten Quartals wurden zahlreiche Marketingkampagnen gefahren, darunter die Verlängerung der Verfallsdaten für Geschenkgutscheine.

Die Kreuzfahrtfähre Silja Serenade war im Januar und Februar für insgesamt 40 Tage aufgrund umfassender Renovierungsmaßnahmen der Gästebereiche außer Betrieb. Im Februar stach die rundum erneuerte Silja Serenade auf der Route Stockholm–Helsinki wieder in See. Das Schiff bietet nun einen um 50 Prozent erweiterten Shoppingbereich, neugestaltete Läden, ein vielfältigeres Büffet und ein neues Restaurant. Zahlreiche Gästebereiche, wie zum Beispiel Kabinen und der neue Spa- und Saunabereich, wurden renoviert. Aufgrund der Wartungs- und Renovierungsarbeiten wurde die Route Schweden–Finnland weniger häufig befahren, was ein geringeres Passagieraufkommen mit sich brachte.

Im ersten Quartal fiel die Route Estland–Finnland weiterhin durch positive Ergebnisse auf: Verzeichnet wurde eine Umsatzsteigerung von fast 5,2 Prozent dank eines Passagierzuwachses von 4,5 Prozent und einem Anstieg an Frachteinheiten von 34,2 Prozent. Aufgrund umfassender Aufrüstungsmaßnahmen wurden auf der Route Finnland–Schweden 6,1 Prozent weniger Passagiere befördert. Trotz des Passagierrückgangs gelang es der Gruppe dennoch, den Passagiermarktanteil auf der Route Finnland–Schweden im ersten Quartal im Vergleich zum selben Zeitraum vor einem Jahr zu erhöhen. Im ersten Quartal blieben die Passagierzahlen insgesamt auf Vorjahresniveau.  

Der Konzernumsatz der Gruppe belief sich im ersten Quartal auf 188,2 Millionen Euro, was einem Rückgang von 1,2 Prozent beziehungsweise 2,4 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Durchschnittsumsatz pro Passagier ging um 4,4 Prozent zurück. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 belief sich der Bruttogewinn auf 11,8 Millionen Euro (4,5 Millionen Euro weniger als im Vorjahr) und der Gewinn vor Steuern auf 4,5 Millionen Euro (2,6 Millionen Euro weniger als im Vorjahr). Die schwächeren Ergebnisse der Gruppe sind auf Wartungs- und Renovierungsarbeiten an der Silja Serenade und den im zweiten Quartal liegenden Osterferien zurückzuführen. Das erste Quartal verzeichnet 31 Prozent mehr Tage für Wartungsarbeiten, an denen Schiffe außer Betrieb waren, als im ersten Quartal des Vorjahres.

Der ungeprüfte Nettoverlust betrug im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 23,4 Millionen Euro bzw. 0,03 Euro pro Aktie im Vergleich zum Nettoverlust von 17,5 Millionen Euro beziehungsweise 0,03 Euro pro Aktie im gleichen Zeitraum vor einem Jahr.  

Liquidität, Bargeld und ungenutzte Kredite lagen am Ende des ersten Quartals bei 64,1 Millionen Euro und boten eine solide Grundlage für einen nachhaltigen Betriebsablauf. Am Ende des ersten Quartals 2014 verfügte die Gruppe über 62,6 Millionen Euro Bargeld und Gegenwerte. Ungenutzte Kredite lagen bei 1,5 Millionen Euro.

 

Weitere Infos:
www.tallinksilja.com


03.06.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Schmalkost? Nur ein Scherz

Eine Information an die Gäste des Phoenix-Schiffes „Artania“ während einer Kreuzfahrt – hier auf dem Weg von Valetta/Malta nach Alexandria/Ägypten ... Weiterlesen

Tallink Silja Line: Auch die „Silja Symphony“ wird verschönert

Die unter „Artikel/Pressemitteilungen“ auf unserer Web-Seite veröffentlichte Meldung von Tallink Silja Line („Frischzellenkur bei Tallink Silja“) bedar... Weiterlesen

TT-Line „endeckt“ Polen

Neu im Fahrplan 2014 der Fährreederei TT-Line ist Polen: ab Januar pendelt die „Nils Dacke“ (163 Kabinen) auf der Sieben-Stunden-Route Trelleborg-Swinemünde. ... Weiterlesen

Lesenswert: Spannende DDR-Schifffahrtsgeschichte

Ein „Weltreisender für die Handelsflotte“ – so der Titel eines Buches – berichtet, und das liest sich so spannend, wie es der Untertitel schon erahnen ... Weiterlesen

Regenwald für Schwindelfreie

In den Fahrplänen der Weltreise-Schiffe ist Australien oft enthalten. Und hier wiederum gehört Cairns in Queensland zu den beliebtesten Anlaufpunkten. Von hier aus sind A... Weiterlesen