Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Schiff ahoi
in Abu Dhabi

AbuDhabiDie Insel Sir Bani Yas lockt Urlauber mit kilometerlangen weißen Sandstränden. Foto: Visit Abu Dhabi

Abu Dhabis boomende Kreuzfahrt-Industrie erhält in den nächsten Jahren weiteren Auftrieb. Öfter als jemals zuvor wird in der kommenden Wintersaison der Anker im Emirat gesetzt. 

Dank der gestiegenen Nachfrage nach Routen im Arabischen Golf werden pünktlich zur Wintersaison 2015/16 die ersten Schiffe ein neues Ziel im Emirat ansteuern – einen knapp einen Kilometer langen weißen Standstrand auf Sir Bani Yas Island. Ein Jahr später heißt dann auch das neue Kreuzfahrt-Terminal in Abu Dhabi-Stadt die ersten Passagiere willkommen.

Saison 2014/15 – Kurs auf ein neues Kreuzfahrt-Kapitel

Erste Prognosen zeigen bereits jetzt für die Saison 2014/15 eine Zunahme der Kreuzfahrt-Passagiere von 190.000 auf 270.000 Ankünfte. Dies entspricht einem Plus von 58 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung tragen im kommenden Winter insbesondere Schiffe aus Deutschland.

Mein Schiff 2 von TUI Cruises wird mit insgesamt mehr als 53.000 Passagieren an Bord ins Emirat zurückkehren. 19 Mal wird das „Alles inklusive“-Schiff am zentral gelegenen Kreuzfahrt-Terminal Mina Zayed in Abu Dhabi-Stadt anlegen. Auch Costa Kreuzfahrten und MSC werden im Winter wieder nach Abu Dhabi zurückkehren.

Die kommende Saison wird die bisher längste des Emirats sein, bis Anfang Mai 2015 werden 14 Kreuzfahrt-Schiffe insgesamt 92 Mal in Abu Dhabi anlegen, in der letzten Saison 2013/14 wurde der Hafen Mina Zayed 75 Mal angelaufen.

Insgesamt sechs Schiffe von Costa Kreuzfahrten, MSC, TUI und AIDA werden 82 der 92 Stopps in Abu Dhabi generieren. Neben dem Boutique-Schiff Costa neoRivera wird in dieser Saison auch die Costa Serena die Gewässer Abu Dhabis ansteuern. Sie fasst mit ihren 4.810 Passagieren und Besatzungsmitgliedern, 1.000 Personen mehr, als das größte bisher im Emirat eingelaufene Schiff.

Auch AIDA Cruises erhöht ihre Kapazitäten in der kommenden Saison im Arabischen Golf. Neben AIDAdiva wird in diesem Jahr erstmals auch AIDAaura auf ihrem Weg nach Indien für acht Stopps nach Abu Dhabi kommen.

Leinen los für die Saison 2015/16

Langfristige Verträge und eine Zunahme der wöchentlichen Stopps in der Hauptstadt der VAE lassen den Kreuzfahrt-Markt in Abu Dhabi auch in der Saison 2015/16 weiter wachsen. Mehr als 100 Mal wird am Hafen Mina Zayed ein Kreuzfahrt-Schiff anlegen.

Costa Cruises wird für die Saison mit zwei Schiffen zurückkehren. Neben der Costa neoRiviera wird zum ersten Mal auch die Costa Mediterranea Abu Dhabi anlaufen. TUI Cruises wird ebenfalls eine weitere Saison im Golf aktiv sein – Mein Schiff 2 wird 16 Mal Mina Zayed ansteuern. MSC wird mit der 2.500 Passagiere fassenden Musica 13-mal den Anker in Abu Dhabi setzen.

AIDA wird in der Saison 2015/16 ebenfalls mit zwei Schiffen nach Abu Dhabi zurückkehren. Die neue AIDAprima, das bisher größte Schiff der Reederei mit einer Passagierkapazität von 3.300, wird auf ihrer Jungfernfahrt von Japan nach Hamburg eine dreimonatige Winterpause im Orient einlegen und Abu Dhabi während dieser Zeit als Heimathafen nutzen. Zusätzlich wird auch AIDAaura auf ihrer Route im Arabischen Golf und Indischer Ozean Abu Dhabi anlaufen.

Mit der geplanten Eröffnung des neuen Kreuzfahrt-Terminals im Hafen von Abu Dhabi-Stadt in der Saison 2016/2017 und der bereits vorliegenden Zusagen von renommierten Kreuzfahrt-Unternehmen wie Azamara Club, Silversea und Crystal Cruises und des luxuriösen Wohnschiffs The World steht einer vielversprechenden Entwicklung des Kreuzfahrt-Marktes in Abu Dhabi nichts im Weg.

Neuer Strand-Stopp auf Sir Bani Yas Island

Kreuzfahrten im Arabischen Golf werden ab der Wintersaison 2015/16 um ein Erlebnis reicher. In Abu Dhabi wurde mit der Entwicklung eines exklusiven Strand-Stopps begonnen. Das Emirat reagiert damit auf die verstärkte Nachfrage der großen Redereien, auf den Orient-Routen Landgänge inmitten faszinierender Natur anzubieten.

Fündig wurde man rund 240 Kilometer westlich der Hauptstadt der VAE. Die natürliche Insel Sir Bani Yas bietet kilometerlange unberührte weiße Standstrände und ist umgeben von kristallklarem Wasser. Sie bietet den perfekten Ort zum Baden, Relaxen und für Touren durch den auf der Insel angesiedelten Arabian Wildlife Park.

Ein atemberaubender, knapp ein Kilometer langer Sandstrand wurde für den neuen Landgang auserkoren. Er wird mit allen Annehmlichkeiten für einen Badeaufenthalt ausgestattet und neben einem Barbecue-Buffet auch Wassersportmöglichkeiten wie  Kayak- und -Schnorchel-Touren bereithalten. Außerdem werden Kreuzfahrt-Gäste die Möglichkeit haben, auf Ausflügen und Exkursionen die Vielseitigkeit der ehemaligen Privatinsel Sheikh Zayeds zu erkunden.

Der Arabian Wildlife Park nimmt mehr als drei Viertel der Insel ein und bietet über 10.000 frei laufenden Wildtieren Platz. Im Park leben viele Oryxantilopen, Gazellen und Giraffen sowie Hyänen und Geparden. Kreuzfahrt-Gäste können unter fachmännischer Führung in speziell gefertigten Geländewagen an Natur- und Tier-Safaris durch den Park teilnehmen.

Zudem können die Überreste des einzigen entdeckten christlichen Klosters in den Vereinigten Arabischen Emiraten erkundet werden. Das Kloster wurde während Ausgrabungen auf der Insel im Jahr 1992 entdeckt. Die Erbauung wird von Archäologen, die noch heute hier immer wieder Schätze finden, auf 600 n. Chr. datiert.

Die Kreuzfahrt-Schiffe werden vor der Insel ankern und die Urlauber erreichen in wenigen Minuten per Tenderboot den Strand. Nach Fertigstellung werden 2.000 bis 2.500 Passagiere zeitgleich den Strand genießen können. 250 bis 300 Gäste können parallel auf einer der maßgeschneiderten Touren in 4x4 Fahrzeugen die Insel erkunden. Das neue Projekt wird von der Abu Dhabi Ports Company und der örtlichen Gemeindeverwaltung entwickelt. Der erste Stopp eines Kreuzfahrt-Schiffes ist für Ende 2015 geplant. Weitere Informationen zur Sir Bani Yas Island unter www.desertislands.com.

Sultan Al Dhaheri, Acting Executive Director Tourism bei der Abu Dhabi Tourism & Culture Authority sagt: „Wir erleben ein wachsendes Vertrauen der weltweit führenden Kreuzfahrt-Gesellschaften in Abu Dhabi und den Arabischen Golf als Kreuzfahrt-Ziel.“

„Ich erwarte, dass dieser Wachstumstrend insbesondere mit der Inbetriebnahme des neuen Kreuzfahrt-Terminals in Abu Dhabi-Stadt und dem zusätzlichen Stopp auf Sir Bani Yas Island weiter anhält. Auch planen wir die in diesem Jahr mit Dubai und dem Oman gegründete Kreuzfahrt-Kooperation „Cruise Arabia“ weiter auszubauen“, so Al Dhaheri weiter.

 

Weitere Infos:
www.visitabudhabi.ae/de


09.07.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Die Palastkatzen von St. Petersburg

Auf leisen Sohlen huschen sie durch den Winterpalast. Ihre stummen Mitbewohner sind keine Geringeren als Picasso, Da Vinci und Matisse. Um die 50 Katzen führen ein wahrhaft k&... Weiterlesen

MSC Kreuzfahrten präsentiert Frühlings-Specials im Mittelmeer mit Bordguthaben

Bei eisigen Außentemperaturen träumen viele Daheimgebliebene von wärmeren Gefilden. MSC Kreuzfahrten liefert Ideen, diese Träume Wirklichkeit werden zu lassen ... Weiterlesen

AIDA Cruises feiert Eröffnung des neuen Entertainment Hauses mit zwei Premieren

AIDA bietet mit aktuell 83 Showformaten eines der größten und vielseitigsten Entertainmentprogramme auf den Weltmeeren. Was liegt da näher, als dass sich starke Par... Weiterlesen

„Boudicca“: in Hamburg und im Wohnzimmer an der Wand

In Hamburg endet in diesem Monat die bisher erfolgreichste Kreuzfahrtsaison der Hansestadt.  Die Reederei Fred. Olsen Cruise Lines schickt zwei Schiffe zum Jahresende an die E... Weiterlesen

"Seereisen 2015" von Phoenix Reisen erschienen

Ab sofort liegt in den Reisebüros der neueste Katalog des Bonner Reiseveranstalters Phoenix Reisen – "Seereisen 2015" – aus. Auf 244 Seiten werden die dr... Weiterlesen