Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Diamond Princess für 30 Mio. US-Dollar umgebaut 

Diamond PrincessDie neue Sushi Bar (Animation) auf der Diamond Princess

Zur Vorbereitung auf ihre zweite Japan-Saison hat die Diamond Princess in den vergangenen Wochen ein neues Gesicht erhalten. Während eines Trockendockaufenthaltes in der Sembawang-Werft in Singapur wurden umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, die dem Schiff ein japanisches Ambiente verleihen. Kostenpunkt: 30 Millionen US-Dollar.

Auffälligstes Element ist das neue Badeparadies mit Innen- und Außenanlagen, das ein traditionell japanisches Badeerlebnis im Stile der Onsen verspricht. Während im Innenbereich künftig verschiedenen Saunen mit Meerblick und ein steinernes Bad mit Wasserfall die Sinne verwöhnen, lädt der Außenbereich mit Hydrotherapiepool, Gärten, gemütlichen Liegestühlen und Fußbädern zum Entspannen an der frischen Luft ein.

 Auch auf kulinarischer Ebene gibt es einige Neuerungen. Für Freunde der japanischen Küche entstand ein Sushi-Restaurant mit einem umfangreichen Angebot an Meeresfrüchten und regionalen Sake-Variationen. Das Buffetrestaurant Horizon Court erhielt neben einem neuen Design und weiteren Sitzplätzen offene Kochstationen und eine Konditorei. Auch die italienische Trattoria Sabatini‘s erstrahlt nun in neuem Glanz.

 Zusätzliche Kabinen, ein Sportplatz auf dem Dach des "Skywalker's", neue Boutiquen und Kunstausstellungen, Modernisierungen im Casino sowie eine Umquartierung der Hochzeitskapelle und des Internet-Cafés komplettieren neben einem neuen Anstrich die umfangreichen Arbeiten an der Diamond Princess.

 Nach ihrem Trockendockaufenthalt beginnt für die Diamond Princess am 17. April ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen zehntägigen Japan-Kreuzfahrten. Diese führen nach Taiwan, Südkorea und Russland sowie zu 15 Zielen rund um die japanischen Inseln. Ein besonderes Highlight ist darüber hinaus eine elftägige Kreuzfahrt während der Goldenen Woche Ende April, die u.a. den Besuch traditioneller Festivals ermöglicht.

 Weitere Informationen und Buchung in allen Reisebüros. 

Internet: www.princesscruises.de



01.04.2014

Das könnte Sie auch interessieren

„MSC Melody“ steht zum Verkauf

Die „MSC Melody“, das älteste Schiff in der (jungen) MSC-Flotte, wurde in diesen Tagen ausgemustert und steht zum Verkauf. Schlagzeilen machte es, als es 2009 bei ... Weiterlesen

„Viking Grace“: ein Lieblingsschiff der Grünen

Seit dem 15. Januar pendelt das brandneue Viking Line-Flaggschiff „Viking Grace“ täglich zwischen dem finnischen Turku und der schwedischen Hauptstadt Stockholm. D... Weiterlesen

Kreuzfahrtriese Carnival im Pech

Dicker konnte es nicht kommen. Nach einem Feuer an Bord der „Carnival Triumph“ (Carnival Cruise Line) trieb der manövrierunfähige Liner mit ausgefallener Stro... Weiterlesen

Neu: Maritime Postkarten von WELCOME ABOARD

Geht es Ihnen auch so? Die heutige Korrespondenz besteht fast nur noch aus E-Mails und sms-Botschaften. Da freut man sich umso mehr, wenn doch mal wieder eine richtige Postkarte mi... Weiterlesen

Flotten-Verdoppelung: Windstar mit Rückenwind

Nach Indienststellung der baugleichen Seabourn-Neubauten „Odyssey“, „Sojourn“ und „Quest“ in den Jahren 2009 bis 2011 (über mindestens eine... Weiterlesen