Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

DFDS stellt Route Esbjerg – Harwich zum 29. September ein

SirenaDie traditionsreiche Route von Esbjerg nach Harwich wird eingestellt. Foto: DFDS Seaways

Die Reederei DFDS Seaways stellt den Betrieb der Route Esbjerg – Harwich zum 29. September 2014 ein. Die historische Verbindung zwischen Dänemark und England kämpft bereits seit einiger Zeit mit sinkenden Passagierzahlen, steigenden Kosten und der Verlagerung der Fracht auf die Straße.

Alle Bemühungen, die Route wieder wettbewerbsfähig zu machen, waren leider nicht erfolgreich. Weiterer Grund für die Entscheidung sind die im Herbst dieses Jahres in Kraft tretenden Gesetzesänderungen für Passagier- und Frachtschiffe. „Die verschärften Auflagen zur Reduzierung des Schadstoffausstoßes erfordern Investitionen, die trotz erheblicher Einsparmaßnahmen nicht von der Route gedeckt werden können“, erklärt DFDS-Präsident Niels Smedegaard. „Wir bedauern die Einstellung dieser traditionsreichen Verbindung und die Umstände, die diese Entscheidung für die bis zu 130 Mitarbeiter an Bord und Land mit sich bringt. Trotzdem sehen wir uns in der glücklichen Lage, allen Betroffenen eine Position auf unseren alternativen Routen anbieten zu können.“

Für Reisende Richtung Großbritannien bietet die Reederei weiterhin täglich die Verbindung von Amsterdam ins nordenglische Newcastle sowie mehrmals am Tag die Kanalpassagen von Dünkirchen bzw. Calais nach Dover an.

 

Weitere Informationen unter www.dfds.de.


02.05.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Passagierpavillon am Kreuzfahrtliegeplatz Nr.1 nimmt Gestalt an

Der neue Pavillon zur Abfertigung von Kreuzfahrtpassagieren an Liegeplatz Nr.1 des Kieler Ostuferhafens nimmt immer mehr Gestalt an. Nachdem die tragende Stahlkonstruktion  na... Weiterlesen
Color Line

Mit Color Line täglich zur Geburtsstätte des modernen Norwegens

„Wunderjahr“ nennen die Norweger das Jahr 1814. Denn nach 400 Jahren unter dänischer Herrschaft erklärten sie im April des Jahres in Eidsvoll ihre Unabhängigkeit und gaben s... Weiterlesen
Carnival Pride

Carnival Cruise Lines schaltet Programm 2015/16 frei   

Carnival Cruise Lines (www.carnivalcruiselines.de) hat für knapp die Hälfte der Flotte das Kreuzfahrtenprogramm 2015/16 bereits zur Buchung freigegeben. Damit können Reisen... Weiterlesen

Dr. Wolfgang Flägel scheidet bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten aus

Dr. Wolfgang Flägel scheidet Ende April 2014 aus der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten aus, um neue berufliche Herausforderungen anzunehmen. ... Weiterlesen

Kinder ahoi!

Eine Familien-Villa, ein Mini-Dschungel oder ein Krabbeltreff für die ganz Kleinen: e-hoi, das umfassende Buchungsportal für Kreuzfahrten weltweit, präsentiert die schönsten Fa... Weiterlesen