Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Auf der Mein Schiff Flotte im Krankheitsfall bestens versorgt

Für TUI Cruises ist es das schönste Kompliment, wenn sich die Gäste an Bord der Mein Schiff Flotte rundum wohlfühlen. Falls jedoch etwas Unvorhergesehenes passiert, ist man auch im Krankheitsfall an Bord medizinisch bestens versorgt.

Aufgrund des Flottenwachstums betreibt TUI Cruises die Bordkliniken der Wohlfühlflotte seit dem 24. März 2014 (Mein Schiff 1), 4. Mai 2014 (Mein Schiff 2) und ab 12. Juni 2014 (Mein Schiff 3) selbst. Die bisherige Zusammenarbeit mit Clinic im Centrum endet mit der jeweiligen Übernahme. Nach wie vor kümmert sich hochqualifiziertes deutsches medizinisches Bordpersonal von der ersten Minute des Unwohlseins um den Gast. Im Falle einer medizinisch-notwendigen Ausschiffung übernimmt der Dienstleister med con team die Organisation der Rückreise- Betreuung.

Hochqualifiziertes deutsches medizinisches Bordpersonal

Die Kliniken werden jeweils von zwei erfahrenen Ärzten mit Zusatzqualifikation in der Notfallmedizin geleitet, unterstützt von examinierten Krankenpfleger/innen. Bei den Ärzten handelt es sich um hochqualifizierte deutsche Fachärzte aus den Bereichen Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Chirurgie und Anästhesie mit langjähriger Berufserfahrung und regelmäßigen Weiterbildungen in Rettungsmedizin, Strahlenschutz und Sicherheitstrainings auf See. Alle Gesundheits- und Krankenpfleger/innen bringen mehrjährige Berufserfahrung und darüber hinaus ausgiebige intensivmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten mit. „Unsere Flotte wächst, 2014 wird die Mein Schiff 3 und 2015 die Mein Schiff 4 in Dienst gestellt. Dieses Wachstum macht es sinnvoll, die Bordkliniken künftig selber zu betreiben“, erklärt Richard Vogel, CEO von TUI Cruises.

Auslandsreise-Krankenversicherung empfohlen

Bei der medizinischen Behandlung auf der Mein Schiff Flotte handelt es sich um eine Versorgung, die einem Privatarztbesuch in einem Drittland gleichkommt und somit nicht nach den üblichen Steigerungssätzen der Deutschen Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet wird. Gründe hierfür sind u. a. die besonders hohe technische und medizinische Standards, Verwaltungs- und Logistikaufwände sowie das Vorhalten ausschließlich deutscher Medikamente an Bord. TUI Cruises empfiehlt daher unbedingt den Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung, die es dem Gast ermöglicht, die erhöhten Kosten seiner Versicherung in Rechnung zu stellen.

Im Notfall nicht allein

Mit der Übernahme der bordeigenen Kliniken beginnt auch die Kooperation mit dem international vernetzten medizinischen Dienstleister med con team, der die professionelle Betreuung von notwendigen Ausschiffungen der Gäste (telefonisch und wenn nötig mit deutschsprachiger Unterstützung vor Ort) übernimmt. Durch die Kooperation stellt TUI Cruises bei wachsender Flotte sicher, dass die Mein Schiff Gäste im Notfall auch nach ihrem Aufenthalt nicht allein sind. Von Bord der Mein Schiff Flotte geht bei medizinischer Notwendigkeit eine Erstmeldung an med con team, die dann umgehend mit den Gästen und deren Auslandsreise- Krankenversicherung Kontakt aufnehmen. Das Team von med con team steht rund um die Uhr für alle Anliegen der betroffenen Gäste zur Verfügung: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

Übernahmetermine der Kliniken an Bord:

  • 24. März 2014         Mein Schiff 1 
  • 4. Mai 2014             Mein Schiff 2
  • 12. Juni 2014          Mein Schiff 3

 

Mehr Infos:

www.tuicruises.com


08.05.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Seabourns neueste Schiffe kreuzen 2015 in Europa

Seabourn schickt zur Kreuzfahrtsaison 2015 ihre drei modernsten Schiffe nach Europa: Auf der Seabourn Odyssey, Seabourn Sojourn und Seabourn Quest erleben Passagiere im kommenden J... Weiterlesen
Wahl

Celebrity Cruises:  gratis Getränkepaket oder Trinkgelder inklusive

Unter dem Motto "Ihre Wahl" bietet die Premium-Kreuzfahrtmarke Celebrity Cruises bei Buchungen bis 31. Juli 2014 die Wahl zwischen einem gratis Getränkepaket "Classic Package" ode... Weiterlesen
Elektroauto

AIDA Cruises erweitert Fuhrpark um Elektro-Autos

Am 04. Juni 2014 nahmen Michael Ungerer, President AIDA Cruises, und Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft, die ersten Elektro- Autos im Fuhrpark von AIDA Cr... Weiterlesen

Color Line: Wenn Trolle wahr werden

In Norwegen kennt ihn jedes Kind –  den Troll. Die Märchenfigur aus der nordischen Mythologie kann ganz unterschiedlich aussehen. Color Line erweckt jetzt gemeinsam mit der... Weiterlesen
Richard J. Vogel

TUI Cruises: Richard J. Vogel übernimmt neue unternehmerische Herausforderung

Richard J. Vogel, Vorsitzender der Geschäftsführung von TUI Cruises hat sich entschieden, außerhalb des TUI-Konzerns eine neue Aufgabe im Top-Management zu übernehmen und wird ... Weiterlesen