Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Segelferien mit The Moorings

Katja Meinken-WiedemannKatja Meinken-Wiedemann arbeitet für das amerikanische Unternehmen 'The Moorings'.

Seit über 40 Jahren bietet das amerikanische Unternehmen „The Moorings“ Urlaub auf Segelyachten für Neuling und Profis. 1969 startet die Firma mit sechs Monohull Yachten, inzwischen besteht die Flotte aus fast 500 Yachten zum Chartern weltweit. Wir sprachen mit der PR Managerin Katja Meinken-Wiedemann über den besonderen Urlaub auf dem Meer.

Welche Voraussetzungen sollte man für einen Urlaub mit The Moorings mitbringen?

Vorkenntnisse oder Voraussetzungen braucht man nicht, um einen Urlaub auf dem Wasser zu machen. Eine Segel- oder Motoryacht von The Moorings kann mit einem Skipper oder gar einer Crew gebucht werden. Wer einen amtlichen Boots- bzw. Segelschein besitzt, chartert das Boot auf eigene Faust (Bareboat Charter), so wie einen Mietwagen.

 

 

 Was ist das Besondere an einem solchen Urlaub?

Man ist mit einem Boot viel individueller unterwegs, als wenn man in einem Hotel an Land schläft. Der Skipper kann die Gäste in Buchten oder auf Inseln bringen, die anders gar nicht erreichbar sind. Der Tagesablauf wird ganz nach den Wünschen der Gäste und im gewünschten Tempo gestaltet. Das Bordleben ist ungezwungen und man kann unterwegs einfach anhalten, um vom Deck ins Wasser zu springen, zu schnorcheln oder die nächste Hafenstadt zu erkunden. Und nachts in einer Bucht vor Anker zu liegen, ist ein ganz einmaliges Erlebnis.

 

 Sind Ferien auf dem Segelboot auch etwas für Familien mit Kindern?

Unbedingt, denn gerade Kinder lieben diese Art von Urlaub sehr, weil es entspannend, aktiv und aufregend zugleich ist. Man verbringt an Bord viel wertvolle Zeit zusammen und kann jeden Tag etwas Neues an Land oder im Wasser entdecken. Auch Oma und Opa oder eine andere Familie werden gerne mit an Bord genommen. Aber nicht nur für Familien ist Yachturlaub eine schöne Alternative: Gerne buchen auch Freundesgruppen zusammen ihren Urlaub mit uns.

 

 Was hat es mit dem Rundum-Service auf sich?

Wir möchten, dass unsere Kunden einen ganz besonderen Urlaub mit The Moorings erleben. Dazu gehört eine moderne und gut ausgestattete Yacht, die einen Standard bietet wie eine Ferienwohnung mit komfortablen Kabinen, Badezimmern, einem großen Salon und einer richtigen Küche. Außerdem legen wir viel Wert auf eine gute Beratung bei der Buchung, insbesondere bei Gästen, die ihren ersten Yachturlaub planen, und eine erstklassige Betreuung vor Ort durch unser Team und unsere Skipper. Aber auch der kostenfreie Service „Friendly Skipper“ für Gäste, die trotz Segel- oder Bootsführerschein in den ersten Stunden gerne noch von einem fachkundigen Skipper begleitet werden wollen, oder optionale Extras, die den Urlaub noch angenehmer machen wie z.B. einen Proviantservice oder Wassersportgeräte wie Kajak oder Stand-up-Paddle-Board, machen den The Moorings Service aus.

 

 Was passiert, wenn man ohne Skipper unterwegs ist und etwas schiefgeht? Gibt es so etwas wie einen Notfall-Service? 

Unsere Yachten werden regelmäßig gewartet und nach jedem Charter von unserem Team überprüft. Sollte wider Erwarten eine technische Panne auftreten, kann die Crew jederzeit die Basis kontaktieren. The Moorings bietet eine Vier-Stunden-Garantie an: Sollte auf dem Wasser technische Unterstützung benötigt werden, ist ein Mitarbeiter innerhalb von vier Stunden nach Benachrichtigung beim Kunden.

 

 Welches sind die beliebtesten Segelreviere?

Das Mittelmeer bietet eine Vielzahl an schönen Revieren, die eigentlich alle gleich beliebt sind. Die Küste von Dalmatien in Kroatien mit seinen unzähligen Inseln ist eines unserer top Reviere. In Griechenland wird besonders das Ionische Meer gerne von Familien und Anfängern gebucht. Hier sind die Gewässer gut geschützt und bieten tolle Möglichkeiten für einen Badeurlaub. Aber auch die Destinationen Sizilien, Sardinien und Procida in Italien werden zunehmend beliebter. Bei den Ferndestinationen liegen die Britischen Jungferninseln und die Seychellen weit oben auf der Beliebtheitsskala.

 

 Was kostet ein solcher Urlaub?

Das kommt natürlich auf das Fahrgebiet, die Reisezeit und die Größe der Yacht an. Aber so teuer, wie viele denken, ist Yachturlaub gar nicht. Beispielsweise ab Lefkas, Griechenland, kann man im Oktober bereits ab 1750 Euro pro Woche eine Drei-Kabinen-Yacht für maximal acht Personen mieten. Pro Person sind das rund 220 Euro pro Woche. Wenn man einen Skipper dazu bucht, der die Verantwortung für die Yacht übernimmt und sich ganz nach den individuellen Wünschen der Crew richtet, kostet es ab 524 Euro pro Person und Woche. Der Skipper benötigt immer eine eigene Kabine und wird von der Crew mitverpflegt.

 

Tipp: Eine große Reportage über Segelferien mit ‚The Moorings‘ auf den Bahamas lesen Sie in der nächsten Ausgabe von WELCOME ABOARD (Erscheinungstermin: 10. November 2017) .

Hier geht es zu einem kurzen Video:

 


13.07.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Star Clippers: Kleine Preise für kleine Passagiere

An Bord der drei Großsegler der Reederei Star Clippers kreuzen Familien mit Kindern in den Sommerferien 2013 besonders günstig durch das Mittelmeer und die Ostsee: An ve... Weiterlesen

PASSAT Kreuzfahrten: Ausflug-Specials auf den Sommerreisen 2013

PASSAT Kreuzfahrten stellt spannende Ausflug-Specials für den Sommer 2013 vor: Auf den Grönlandreisen bietet PASSAT-Kreuzfahrten zwei Rundflüge über die faszini... Weiterlesen

Costa in Hamburg im Doppelpack

Hamburg ist in diesem Jahr bis September „Heimathafen“ von zwei (in den Vorjahren ein Schiff) auf Nordlandkursen eingesetzten Costa-Linern, nämlich der „Cost... Weiterlesen

"Seabourn Quest": Sexy wie Angelina Jolie

Millionenschwere Yachten dümpeln im Hafen von Saint Tropez. Jetzt im Sommer geben sich die Reichen und Schönen hier ein Stelldichein. Langbeinige Beautys auf Highheels stöckeln ... Weiterlesen

Komm doch mit auf den River Kwai...

Wir freuen uns schon auf die nächste Verkehrskontrolle. Wie wird der Polizeiobermeister – prüfend-strenger Blick, Schnüffeln nach Alkoholdunst – reagieren, wenn wir ihm, nat... Weiterlesen