Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Urlaub unter weißen Segeln

Star ClippersSegelspaß auf der "Star Clipper". Foto: Susanne Müller

Wir haben uns umgeschaut und Reiseideen für alle, die das Meer am liebsten auf einem stolzen Segelschiff überqueren, gefunden.

Mit der „Star Clipper“ zu Asiens Traumstränden: Die Asien-Törns der Reederei Star Clippers sind ein Highlight für alle Freunde von Segelkreuzfahrten (Wer die Kreuzfahrten für den nächsten Winter bis zum 30. April bucht, kommt in den Genuss eines Frühbucherrabatts von zehn bzw. zwanzig Prozent). Ob es ab Phuket auf die nördliche oder die südliche Route geht – die Szenerie ist in jedem Fall einzigartig. Mit der „Star Clipper“ legen Gäste dort an, wo sonst nur Fischer ankern. Auf den tropischen Inseln plätschern Wasserfälle, und in den Banyanbäumen klettern die Makaken.

Und wohin im Sommer 2017? – Für passionierte Segelfreunde gibt es nur eine Antwort: Mit Star Clippers nach Bali. Schon der Name beschwört Bilder von feinsten Badestränden, dichtem Dschungel, saftig-grünen Reisterrassen und mystischen Tempeln herauf – dazu anmutige Tänzerinnen, die mit ihrem Reigen den Göttern huldigen. Rund um Bali wartet eine exotische Inselwelt, die im Sommer 2017 an Bord der „Star Clipper“ entdeckt werden kann. Informationen: Star Clippers Kreuzfahrten GmbH, Tel.: 0511-726659-0, www.star-clippers.de

 

Ferien auf der Segelyacht

Die Dänische Südsee durchkreuzen oder im Mittelmeer die Sonne genießen – Charterreisen, Ein- und Mehrtagestörns auf traditionellen Segelschiffen, werden immer beliebter. Sailing and More, eine der führenden Charter-Agenturen für Segelschiffe, hält spannende Angebote für jeden Geldbeutel bereit. Seit fast zehn Jahren vermittelt Beatrice Weber Schiffsbegeisterte an die 120 Segel-, Dampf- und Motorschiffe aus ihrem Portfolio. Möglich sind Einzelreisen mit dem Freund oder der Freundin, der Vereinsausflug bis hin zum Firmenevent mit 250 Personen. Darüber hinaus ist die Hamburger Agentur auch auf dem Hamburger Hafengeburtstag, der Kieler Woche, der Hanse Sail Rostock und den Cruise Days vertreten. Als kleines „More“ können Catering, Livemusik, ein Piratenspektakel an Bord oder gar ein Feuerwerk dazu gebucht werden. Wer Luxus liebt, ist auf der Segelyacht „Chronos“ genau richtig. Die großzügigen Doppelkabinen mit eigenem Bad versprechen Komfort, mit eigenem Koch und Stewards bietet die 54 Meter lange Segelyacht den Service einer Kreuzfahrt. Auf Mitmachschiffen wie der „Jan Huygen“ werden helfende Hände beim Setzen und Trimmen der Segel und beim Navigieren gebraucht. In See stechen können die Urlauber von Abfahrtshäfen weltweit. Segel-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Informationen: Sailing and More, Tel. 040-45060718, www.sailing-and-more.de

 

Kurztörn mit der „Mercedes“

Lust auf Wind, Meer und Wellen, aber leider keine Zeit für einen längeren Urlaub? – Dann kann ein kleiner Törn mit der wunderschönen Brigg „Mercedes“ schon mal weiterhelfen.

Der edle Großsegler startet zu vierstündigen Fahrten z. B. ab Hamburg, Bremerhaven, Rostock oder Kiel. Die Agentur Windjammer weltweit bietet die vierstündigen Törns schon ab 65,50 Euro pro Person (Kinder für 42,50 Euro) an. Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, findet unter www.windjammer-weltweit.de auch jede Menge Anregungen für einen längeren Urlaub unter weißen Segeln.

 

 


07.03.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Abenteuer deluxe mit Silversea

Die zwischen 1994 und 2001 in Dienst gestellten Silversea-Megayachten „Cloud“, „Wind“, „Shadow“ und „Whisper“ mit dem gemeinsamen Vo... Weiterlesen

"FTI Berlin": lang ersehntes Comeback eines Fernsehstars

Einst zählte die „Berlin“ der Reederei Peter Deilmann zu den beliebtesten Ferienkreuzern auf dem deutschen Markt. Viele Seefahrer bedauerten jahrelang, dass das eh... Weiterlesen

Die "Hamburg" geht auf große Fahrt

„Ich freue mich auf eine neue Hamburgerin in unserer Stadt!“, schmunzelte Carola Veit, bevor die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft am späten Fre... Weiterlesen

"Star Flyer": We are sailing

„Unser“ Schiff mit dem „Sehnsuchtsfaktor 10,0“ – Überschrift zu unserem Mittelmeer-Fahrbericht mit dem Windjammer „Star Flyer“ in WEL... Weiterlesen

Die "Costa Fascinosa" kreuzt im grünen Bereich

Nach wie vor scheint Costa noch nicht richtig zum Feiern zumute zu sein, zu tief sitzt der „Concordia“-Schock. Und so fiel die Taufzeremonie des jüngsten Schiffes ... Weiterlesen