Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Kiellegung der „Norwegian Bliss“

Kiellegung Norwegian Bliss Andy Stuart (links), President von Norwegian Cruise Line, und Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, legten die traditionellen „Glücksmünzen“ unter den Block

„Alaska, wir kommen!“ – so könnte der Schlachtruf der Norwegian Cruise Line lauten, denn mit der neuen „Norwegian Bliss“ baut die US-amerikanische Reederei gerade ein Kreuzfahrtschiff,  das speziell auf dieses Fahrtgebiet zugeschnitten ist. Am 24. Mai fand die Kiellegung des Ozeanriesen in der Papenburger Meyer Werft statt, und WELCOME ABOARD war dabei.

Andy Stuart, President von Norwegian Cruise Line, und Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, legten die traditionellen „Glücksmünzen“ unter den Block, bevor das 350 Tonnen schwere Bauteil mit einem Kran in der Produktionshalle positioniert wurde.  

Die „Bliss“ soll schon in elf Monaten fertig sein und im Frühling 2018 ihre erste Reise antreten. Sie ist das 16. Schiff der Norwegian Cruise Line und ihr Zwölftes, das aus der Meyer Werft stammt. „Wir sind sehr glücklich über diese Partnerschaft“, strahlte Andy Stuart.

Was hat die neue „Bliss“ zu bieten? – Andy Stuart und Christian Boell (Managing Director Norwegian Cruise Line EMEA) wollten noch nicht alles verraten, aber doch so viel:

 

- Der Suitenkomplex The Haven bekommt noch mehr Raum als auf den Vorgänger-Schiffen. Neu – und besonders toll für Alaska – ist die Observation Lounge speziell für Suiten-Gäste mit sagenhaften Ausblicken aufs Meer und die vorbeiziehenden Landschaften.

 

- Es gibt eine zweite Observation Lounge, „die größte, die wir jemals gebaut haben“, so Andy Stuart, für alle Passagiere, die unvergessliche Eindrücke von Alaska sammeln wollen.

 

- Das Angebot für Alleinreisende wird weiter ausgebaut, sie dürfen sich auf preisgünstige Singlekabinen freuen.

 

- Das preisgekrönte Entertainmentprogramm von NCL lässt sich auch auf der „Bliss“ nicht lumpen. Freuen wir uns auf das Musical Jersey Boys, das 2006 mit dem Tony Award® als „Bestes Musical" ausgezeichnet wurde, sowie eine speziell für dieses Schiff konzipierte Show,  von Regisseur Warren Carlyle. Außerdem gibt es einen neuen Comedy- und Nachtclub und eine Theaterdarbietung zur Cocktailstunde, genannt „Happy Hour Prohibition - The Musical“.

 

- Auch der Rumpf der „Bliss“ zeigt wieder ein Originalkunstwerk, das auf das Zielgebiet des Schiffes hinweist. Line Wyland, einer der führenden Künstler wenn es um Bilder der Unterwasserwelt geht, wird die „Bliss“ mit Buckelwalen bemalen.

 

Noch ein paar Schiffsdaten zur „Bliss“:

Das Schiff weist ein Bruttogewicht von etwa 167.800 Tonnen und Platz für 4.000 Gäste auf. Es ist 324 Meter lang und 41,4 Meter breit.  Das dritte Schiff der Breakaway Plus-Klasse wird das erste speziell für Alaska konzipierte Kreuzfahrtschiff sein.

Während ihrer Premierensaison im Sommer 2018 wird die „Norwegian Bliss“ jeweils samstags vom Pier 66 in Seattle zu siebentägigen Alaska-Kreuzfahrten aufbrechen. Die Route  führt entlang der Gletscher nach Ketchikan, Juneau und Skagway in Alaska sowie nach Victoria in Kanada. Ihre erste Wintersaison beginnt die „Norwegian Bliss“ im November 2018. Dann legt sie jeden Samstag von Miami zu siebentägigen Kreuzfahrten in die östliche Karibik ab. Stopps sind in St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln; Tortola, Britische Jungferninseln und Nassau, Bahamas.

Hier geht es zu einem Video der „Bliss“:

 

https://www.youtube.com/watch?v=Y94gp0TTQ4w

 

Weitere Infos: http://www.bliss.ncl.com/

 

Text & Fotos: Susanne Müller


25.05.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Compagnie du Ponant: Ozeanien-Kreuzfahrten ab sofort buchbar

Ab sofort sind die neuen Winterrouten 2014/2015 durch Ozeanien bei Compagnie du Ponant buchbar. Diese beinhalten neben Darwin, dem Great Barrier Reef, Sydney, Melbourne und Tasmani... Weiterlesen
Artania

Kreuzfahrten während der Brückentage 2014

Auf Brückentags-Kreuzfahrt für nur 229 Euro und einen Urlaubstag: In diesem Jahr liegen die Feiertage so günstig, dass man jeweils für einen eingereichten Urlau... Weiterlesen
Bergensfjord

MS Bergensfjord läutet neue Ära im Norwegen-Fährverkehr ein

Fjord Line hat sein zweites neues Flaggschiff erhalten: Gestern wurde die Kreuzfahrtfähre MS Bergensfjord im norwegischen Rissa bei Trondheim von der Werft Bergen Gr... Weiterlesen
Navigator of the Seas

„Navigator of the Seas“: Premiere für Innenkabinen mit virtuellen Balkonen

Als erstes Schiff von Royal Caribbean International bietet die Navigator of the Seas nun Kabinen mit virtuellen Balkonen. Nach ihrer einmonatigen Modernisierung... Weiterlesen

Neue Costa Kreuzfahrten App

 Costa Kreuzfahrten startet eine brandneue App für seine Gäste: „MyCosta Mobile" ist speziell für Gäste an Bord eines Costa Schiffes entworfen w... Weiterlesen