Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

„Asara“ heißt die neue Fluss-Schönheit von Phoenix Reisen

AsaraSarah Krumpen taufte die "Asara" in Köln. Foto: Susanne Müller

„Wir lieben die Schiffe mit A am Anfang“, sagte Michael Schulze, Direktor Schiffsreisen bei Phoenix Reisen, und präsentierte den Gästen und Schaulustigen am Rheinufer in Köln dabei gleich den jüngsten Flottenzuwachs des Unternehmens: die „Asara“. Namensgeberin war Sarah Krumpen,  Ehefrau des Phoenix Reisen Geschäftsführers Benjamin Krumpen, die das neue Flussschiff bei schönstem Sommerwetter am letzten Tag im März taufte.

Gebaut wurde die „Asara“ von der niederländischen Reederei Rivertech. „300 Mitarbeiter und 30 Firmen steckten rund 1,2 Millionen Arbeitsstunden in das Schiff“, erzählte Michael Schulze. Ab sofort fährt es im Vollcharter auf Rhein und Donau für den Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen.  Im nächsten Jahr wird Rivertech eine Schwester der „Asara“ an das Unternehmen abliefern.

Bei unserer Schnuppertour von Köln bis Rüdesheim und retour gefiel uns vor allem das moderne Ambiente des neuen Flusskreuzers. Die Herzlichkeit der Crew punktet auf der „Asara“ ebenso wie auf allen anderen Phoenix-Schiffen. Das exzellente Essen bildete schließlich das Tüpfelchen auf dem i.

 Die Kabinen:

Maximal 190 Passagiere können auf der „Asara“ einchecken. Auf dem Orion- und Saturndeck gibt es französische Balkone. Die Kabinen auf dem Neptundeck besitzen kleine, nicht zu öffnende Fenster. Alle Kabinen weisen extrem viel Stauraum auf. Besonders gut kam bei uns das moderne Badezimmer mit der geräumigen Dusche und einem Extra-Vergrößerungsspiegel an.  Zur Ausstattung zählen ein Fön, SAT-TV (Flachbildschirm), Radio, Minibar, Nespresso-Kaffeemaschine, Safe, Telefon und individuell regulierbare Klimaanlage.   

Das Essen:

Zum Essen treffen sich die Passagiere im Panorama-Restaurant Vier Jahreszeiten (eine Tischzeit). Morgens gibt es ein reichhaltiges Buffet, mittags und abends mehrgängige Menüs. Am Nachmittag werden Kaffee und Kuchen serviert. Abends hat manchmal zusätzlich das Spezialitäten-Restaurant am Heck des Schiffes geöffnet – unser absoluter Lieblingsplatz mit einer fantastischen Aussicht auf den Fluss und einem wirklich tollen Design. Später am Abend werden nochmal Snacks in der Lounge serviert.

Bordleben:

Tagsüber und abends halten sich die Gäste gerne in der Lounge mit großen Panoramafenstern auf. Neben einer Bar gibt es dort auch eine kleine Bibliothek. Abends finden manchmal Tanzabende mit Live-Musik, Quizabende oder Folklorevorführungen statt. Auf jeder Reise gibt es einen Kapitäns-Empfang und ein Captain’s Dinner mit festlichem Menü. Der Dresscode ist leger, die Bordsprache Deutsch. Auf dem großzügigen Sonnendeck finden die Passagiere gemütliche Sitzgruppen, Liegestühle, die Möglichkeit zum Shuffleboard-Spielen und einen kleinen Pool. Darüber hinaus gibt es eine kleine Sauna und einen Aufzug. W-LAN wird kostenpflichtig angeboten.

Die Bibliothek.

Lounge mit Bar auf der "Asara".

Die tollen Lampen sind der Hingucker im Rezeptionsbereich der "Asara".

Auf der Fahrt durchs Rheintal gab es Austern und Sekt auf dem Sonnendeck.

Fahrtgebiete:

Bis Mitte Mai bietet Phoenix Reisen zwei- und siebentägige Kreuzfahrten auf dem Rhein an.  Ab Mitte Mai wird die „Asara“ von Köln in Richtung Passau starten und dann bis September die Donau befahren. Preisbeispiele: Schnupperreise Rüdesheim, zwei Tage ab 99 Euro. Donausymphonie: Sieben Tage Passau, Budapest, Wien, Passau: ab 799 Euro.

Mehr Infos: www.PhoenixReisen.com

 

Text & Fotos: Susanne Müller


04.04.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Serenité: Als wär’s das eigene Schiff

Man muss kein eigenes Schiff besitzen, um sich an Bord so zu fühlen, als wäre es das eigene. Mit dieser Idee kreuzt das Flussschiff „Serenité“  im... Weiterlesen

Pullover für Pinguine

Das hätte sich Angelika Regenstein, Inhaberin eines Reisebüros im Hamburger Stadtteil Horn, nicht träumen lassen. Bei ihr lagern etwa 20.000 Mini-Pullover für &... Weiterlesen

Wer ist denn da neidisch?

Wie die Kreuzfahrtschiffe in den letzten Jahren ständig größer wurden, so wuchsen auch die privaten Großyachten. Mit 163 Metern ist die „Eclipse“ ... Weiterlesen

Kreuzfahrten werden immer beliebter

Der Kreuzfahrtmarkt wächst und wächst und wächst. Nach Angaben der führenden Kreuzfahrtverbände machten 2011 weltweit 20,6 Millionen Passagiere eine Schiff... Weiterlesen

Cool: die neue "Titanic"

Pläne über den Nachbau einer „Titanic“ gab es in der Vergangenheit wiederholt – aber zum Auftrag kam es dann nie. Nun geht es scheinbar richtig zur Sach... Weiterlesen