Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

PONANT Yachtkreuzfahrten: Vertrag für neues Schiff unterzeichnet

Die "Soléal" von Ponant Kreuzfahrten.
Compagnie du Ponant, die französische Luxusreederei und Expeditionsspezialistin, bestellt eine weitere Yacht bei der italienischen Werft Fincantieri. Im Frühjahr 2015 soll das neue Schiff zur Flotte stoßen. Diese besteht derzeit aus der Segelyacht LE PONANT (32 Kabinen) sowie den drei Premium-Yachten LE BORÉAL, L’AUSTRAL und LE SOLÉAL (je 132 Kabinen und Suiten). In seiner Premierensaison wird der Neubau im Sommer entlang der Küsten Alaskas und im Winter vor Australien und Neuseeland kreuzen. 

Wie die Schwesterschiffe LE BORÉAL (2010), L’AUSTRAL (2011) und LE SOLÉAL (am 29. Juni 2013 in Venedig in Dienst gestellt), handelt es sich auch bei der neuesten Yacht um ein Schiff, welches das “Cleanship”-Siegel tragen und somit ganz dem Geist der Yachtkreuzfahrten von COMPAGNIE DU PONANT entsprechen wird – mit aufmerksamem Service, Gourmetküche und sorgsam durchdachtem Design.
Mit diesem weiteren Neubau bestätigt COMPAGNIE DU PONANT im 25. Jahr des Bestehens die ausgegebenen Expansionspläne auf dem internationalen Markt für Luxuskreuzfahrten. Der Marktführer auf dem französischsprachigen Kreuzfahrtmarkt (Frankreich, Belgien, Schweiz) und in der Arktis sowie Antarktis begrüßt jährlich 20.000 Gäste an Bord und setzte im Jahr 2012 85 Millionen Euro um.
“Für COMPAGNIE DU PONANT ist der Auftrag der nächste Schritt in eine erfolgreiche Zukunft”, so CEO Jean-Emmanuel Sauvée. Das Geschäftsmodell wird vollumfänglich von dem Unternehmen Bridgepoint unterstützt, das COMPAGNIE DU PONANT im September 2012 übernommen hat und bestätigt das Vertrauen in diese Strategie.
Nach der exzellenten Arbeit, die Fincantieri bereits bei den drei Vorgängerschiffen geleistet hat, ist es nur logisch, dass die Werft auch mit dem Bau des vierten Schwesterschiffes beauftragt wurde. Auch hier wird für die Innenausstattung wieder der französische Innenarchitekt Jean-Philippe Nuel verantwortlich sein. Seine Ideen führten bereits bei den Schiffen BORÉAL, AUSTRAL und SOLÉAL zu großem Erfolg.
“Unsere auf die Wünsche der Gäste maßgeschneiderten Schiffe erlauben es uns, außergewöhnliche Destinationen in den extremsten Regionen der Welt anzusteuern und dabei einen unvergleichlichen Komfort zu bieten – luxuriöse Expeditionskreufahrten mit persönlichem und bestem Service, die für das einmalige Reiseerlebnis mit COMPAGNIE DU PONANT stehen,” fasst Véronique Saadé, die stellvertretende Geschäftsführerin der Reederei, zusammen.
 
Schiffsdaten
✓Auslieferungsdatum: Frühjahr  2015
✓142 m Länge
✓18 m Breite
✓6 Decks (inclusive 1 Sonnendeck)
✓Eisklasse: 1C
✓4.7 m Tiefgang
✓16 Knoten (Reisegeschwindigkeit)
✓264 Passagiere
✓140 Crewmitglieder
✓132 Kabinen und Suiten (95% mit Balkon)

17.07.2013

Das könnte Sie auch interessieren

CroisiEurope: Flusskreuzfahrt durch Andalusien

„Costa de la Luz“, so wird die spanische Atlantikküste wegen ihres Farbenspiels genannt. Wer auf dem Meer an den breiten Sandstränden vorbeifährt, trifft nicht nur auf Cádi... Weiterlesen

Seabourn stellt Kreuzfahrtplan für 2015/2016 vor

Der Name Seabourn steht für Luxus auf dem Meer. Auch in der Kreuzfahrtsaison 2015/2016 nimmt die Reederei ihre Gäste wieder mit auf Reisen zu außergewöhnlichen, kleinen Häfen ... Weiterlesen

TT-Line investiert weiter in Umweltschutz

Aufgrund des starken Zuspruchs der Passage- und Frachtkunden erhöht TT-Line die Abfahrtsfrequenz auf der neuen Verbindung Świnoujście-Trelleborg ab 1.9.2014 auf 20 Überfahrten ... Weiterlesen
SeaSpirit

»Sea Spirit«: Expeditions-Kreuzfahrt zum größten Fjord der Welt

David trifft Goliath – das kleinste Expeditions-Kreuzfahrtschiff nimmt Kurs auf den größten Fjord der Welt: Poseidon Expeditions geht im Herbst kommenden Jahres mit dem kleinst... Weiterlesen
Hanseatic

MS HANSEATIC stellt neuen Rekord für Passagierschiffe auf

Das Expeditionsschiff MS HANSEATIC von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat im Rahmen der Nordostpassage einen neuen Rekord für Passagierschiffe aufgestellt. Gestern Mittag erreichte das ... Weiterlesen