Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Compagnie du Ponant: Neues Schiff heißt „Le Lyrial“

Das neueste Schiff von Compagnie du Ponant  wird  „Le Lyrial“  heißen. Wie ihre drei Schwesterschiffe wird die „Lyrial“ , die im Frühjahr 2015 in Dienst gestellt werden soll, über eine schnittige und schlanke Silhouette verfügen.

Im Kielwasser der BORÉAL (2010), AUSTRAL (2011) und SOLÉAL (2013) ist die LYRIAL die vierte und letzte Schwester der modernen Baureihe von COMPAGNIE DU PONANT. Selbstverständlich fährt auch sie unter französischer Flagge. Die vier Yachten mit geringer Kapazität bestechen durch Perfektion sowie Effizienz und bieten perfektes Design und Innovationen. Die erste Reise der LE LYRIAL startet im April 2015.
 
 
Der Name LYRIAL bezieht sich auf das Sternbild Lyra (dt.: Leier) in der nördlichen Hemisphäre. Sein Hauptstern ist Wega, einer der hellsten Sterne am Nachthimmel und auf dem Weg, der neue Nordstern zu werden, mehr als passend also für einen Spezialisten für Luxus-Expeditionen zu den Polargebieten.
Wie die anderen Schiffe der Flotte verkörpert die LYRIAL das Gefühl der Yacht-Kreuzfahrten im Sinne von COMPAGNIE DU PONANT; eine subtile Mischung aus Vertrautheit, Authentizität und Eleganz mit dem gewissen “French touch”.
Für die gemütliche und doch zeitgemäße Innenausstattung wird erneut der Innenarchitekt Jean-Philippe Nuel verantwortlich zeichnen. Er wird eng mit Veronique Saadé, stellvertretende Geschäftsführerin von COMPAGNIE DU PONANT, zusammenarbeiten, um ein Yacht-Gefühl zu erzeugen, das vom Licht der Wega, wie auch von den Traumdestinationen der Reederei inspiriert ist. Das Ergebnis wird ein subtiler Mix werden, in dessen Zentrum Variationen von Blautönen stehen – angefangen vom Graublau des Polarkeises bis hin zu den lebendigen Türkistönen der Buchten im Mittelmeer.
Um die Erwartungen der Gäste zu erfüllen hat COMPAGNIE DU PONANT Deck 6 der LYRIAL umstrukturiert. Hier befinden sich die größeren Suiten, bis hin zur 55m2 großen Owner’s Suite. Als Resultat wird die LYRIAL über 122 Kabinen und Suiten verfügen, während es auf der SOLÉAL, AUSTRAL und BORÉAL 132 sind.
Wie ihre drei Schwesterschiffe wird diese außergewöhnliche Yacht über das CLEANSHIP-Siegel verfügen. In ihrer Premierensaison wird sie das Mittelmeer befahren und unter anderem in Italien, Kroatien, Montenegro, Griechenland und der Türkei zu Gast sein, ehe sie zu den eisigen Küsten der Antarktis aufbricht.
 

04.02.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Royal Caribbean International startet mit Bordguthaben bis zu 400 US-Dollar ins neue Jahr

Bei grauem Winterwetter möchte manch einer statt Eis lieber die Kurve kratzen und dem Fernweh nachgeben. Die Kreuzfahrtmarke Royal Caribbean International bietet nun... Weiterlesen

Auf der „Europa 2“ die arabische Halbinsel kulinarisch erleben

Regelmäßig begleiten „Genusshandwerker“ die Reisen der „Europa 2“ und holen in ihren Workshops die jeweilige Reisedestination kulinarisch an Bord... Weiterlesen

Neue Nordeuropa-Specials bei MSC Kreuzfahrten

Wer bis zum 15. Februar 2014 bucht, genießt mit den neuen Nordeuropa-Specials die im Vergleich zum Katalogpreis um bis zu 300 Euro günstigeren Frühbu... Weiterlesen

Traumjob Traumschiff: Messe für Kreuzfahrt-Jobs in Bremerhaven

Die  Kreuzfahrtbranche boomt, und die Nachfrage an qualifizierten Mitarbeitern an Bord wächst. Wer sich für einen Job auf einem Kreuzfahrtschiff interessiert, kö... Weiterlesen

Neue MSC Grand Voyage führt in 34 Tagen von Dubai nach Australien

 Am 21. Februar 2015 geht die MSC Orchestra auf besonders große Fahrt: Von Dubai nach Australien. Auf seiner 34-tägigen Reise besucht das S... Weiterlesen