Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Zuwachs geplant bei der Familie Oasis

Die "Allure of the Seas". Foto: Tönnishoff
Die Würfel sind gefallen: Die „Oasis“-Klasse – die weltgrößten Cruiser unter Flagge von Royal Caribbean – wird um eine Schwester verstärkt, so dass nach deren geplanter Fertigstellung Mitte 2016 die Schiffsfamilie aus drei baugleichen Einheiten besteht. Anders als die „Oasis of the Seas“ und die „Allure of the Seas“, wird die Nummer Drei nicht bei STX im finnischen Turku gebaut, sondern in Saint Nazaire in Frankreich.

Hintergrund: Bei Verhandlungen um eine Staatsbürgschaft mit der finnischen Regierung war es zu keiner Einigung gekommen, so dass schließlich die Franzosen zum Zuge kamen. Mehr noch, es wurde die Option für den Bau eines vierten Schiffes der „Oasis“-Familie vereinbart. Infos: www.royalcaribbean.de
Tö.

15.02.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Abenteuer deluxe mit Silversea

Die zwischen 1994 und 2001 in Dienst gestellten Silversea-Megayachten „Cloud“, „Wind“, „Shadow“ und „Whisper“ mit dem gemeinsamen Vo... Weiterlesen

"FTI Berlin": lang ersehntes Comeback eines Fernsehstars

Einst zählte die „Berlin“ der Reederei Peter Deilmann zu den beliebtesten Ferienkreuzern auf dem deutschen Markt. Viele Seefahrer bedauerten jahrelang, dass das eh... Weiterlesen

Die "Hamburg" geht auf große Fahrt

„Ich freue mich auf eine neue Hamburgerin in unserer Stadt!“, schmunzelte Carola Veit, bevor die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft am späten Fre... Weiterlesen

"Star Flyer": We are sailing

„Unser“ Schiff mit dem „Sehnsuchtsfaktor 10,0“ – Überschrift zu unserem Mittelmeer-Fahrbericht mit dem Windjammer „Star Flyer“ in WEL... Weiterlesen

Die "Costa Fascinosa" kreuzt im grünen Bereich

Nach wie vor scheint Costa noch nicht richtig zum Feiern zumute zu sein, zu tief sitzt der „Concordia“-Schock. Und so fiel die Taufzeremonie des jüngsten Schiffes ... Weiterlesen