Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

NCL & Meyer Werft: ziemlich beste Freunde

Spaß für Wasserratten: der Aquapark auf der "Norwegian Breakaway". Foto: NCL
Die brandneue von der Meyer Werft abgelieferte „Norwegian Breakaway“ steht für einen neuen Rekord: Mit einer Vermessung von 146.600 Tonnen (Maß für umbauten Raum und nicht für Gewicht, wie man oft lesen kann), 324 Metern Länge und Platz für knapp 4000 Gäste ist sie das größte je gebaute Passagierschiff „made in Germany“. Auftraggeber ist die amerikanische Norwegian Cruise Line (NCL). Dieses Unternehmen ist zugleich auch eines der treuesten Werftkunden mit bisher neun abgenommenen Schiffen. Und: Fortsetzung folgt 2014 mit der „Norwegian Getaway“. Infos: www.ncl.de Tö.

Foto: NCL

08.04.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Wir trauern um Peter Brandt

Ende April 2013 trafen wir ihn im Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven beim Karton-Modellbautreffen: Peter Brandt. Das Fachsimpeln mit dem genialen Meister-Konstrukteur vieler ber&uum... Weiterlesen

Meer-Tage

Bei Planung der nächsten Kreuzfahrt können sogenannte Brückentage ein Mehr an zusammenhängenden Ferientagen bringen. Und was das betrifft, ist das Jahr 2014 aus... Weiterlesen

MSC: Stretch-Liner

Den „Trick“, Cruiser durch das Einsetzen eines Zwischenstücks zu vergrößern, wendeten schon in den 1980er Jahren – was damals noch für viel A... Weiterlesen

40 Jahre Scylla: Pioniere der Flusskreuzfahrt

Dass Phoenix Reisen in Bonn vor kurzem sein 40-jähriges Firmenbestehen gefeiert hat, wissen inzwischen wohl die meisten Kreuzfahrtfans in Deutschland. Aber wer hätte geda... Weiterlesen

Schmalkost? Nur ein Scherz

Eine Information an die Gäste des Phoenix-Schiffes „Artania“ während einer Kreuzfahrt – hier auf dem Weg von Valetta/Malta nach Alexandria/Ägypten ... Weiterlesen