Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Comeback der Schiffs-Klassiker

Gibt es für sie auch ein Comeback? - Die "Princess Daphne", ein echter Schiffs-Klassiker.
Die Zahl der Schiff-Klassiker ist sehr klein geworden. Aber es gibt noch einige. Als Dauerläufer beeindrucken zum Beispiel die „Athena“ – der derzeit älteste Hochseecruiser, der seine Karriere 1948 als „Stockholm“ begann“ –, ferner „Funchal“ sowie „Arion“ ex „Istra“ aus den 1960er Jahren und „Princess Danae“ mit einem Rumpf aus den Mittfünfzigern. Nach der Insolvenz des in Lissabon ansässigen Kreuzfahrtspezialisten Classic International Cruises (CIC) Ende des Vorjahres, einst unter Leitung des umtriebigen, im Mai 2012 verstorbenen Griechen Georg Potamianos, sah die Zukunft dieser Schiffe düster aus. 

Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass sich nun ein Käufer für vier von fünf CIC-Oldies gefunden hat: der portugiesische Geschäftsmann Rui Alegre. Vermutlich auch ein Liebhaber von Schiffen mit Geschichte. Der 44-jährige Gründer von Portuscale Cruises (Lissabon) ließ bzw. lässt seine Flotte in diversen Werften auffrischen. Bilder im Internet zeigen eine in traditioneller Farbgebung recht attraktiv aussehende „Funchal“ – übrigens das einzige Schiff, das seinen Namen behält. Umbenannt wurden bzw. werden die „Princess Danae“ in „Lisboa“, die „Arion“ in „Porto“ und die „Athena“ in „Azores“. Während die „Porto“ bereits in griechischen Gewässern ihre Runden drehen soll, will die „Funchal“ ab dem 6. August zu Kreuzfahrten im Nordland starten. Die „Lisboa“ und „Azores“ kommen nach umfangreichen Werftarbeiten indes frühestens ab Jahresende wieder in Fahrt. Möglicherweise haben die Schiffe auch ein Comeback auf dem deutschen Markt. Wie es heißt, ist Portuscale Cruises mit vielen Veranstaltern im Gespräch.
Die von Alegre aus der einstigen CIC-Flotte nicht übernommene „Princess Daphne“, eine baugleiche Schwester der „Lisboa“ ex „Princess Daphne“, befindet sich im Besitz der Potamianos-Söhne Alex und Emilios. Bleibt abzuwarten, ob auch die wieder in Fahrt kommt. Wie unser Bericht zeigt, ist ja die Branche stets gut für Überraschungen.
www.portuscalecruises.pt
Tö.

24.07.2013

Das könnte Sie auch interessieren