Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

AIDA: Umweltfreundlicher Kurs

Das Rostocker Unternehmen Aida Cruises hat bei der japanischen Werft Mitsubishi zwei Schiffe einer neuen Generation bestellt, die 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden. Neben dem so genannten Mitsubishi Air Lubrication System/MALS – Aida: „Sieben Prozent Treibstoff Einsparung durch reduzierten Rumpf-Reibungswiderstand dank eines Luftblasen-Teppichs“ – werden sie mit so genannten Dual Fuel-Motoren ausgerüstet und können somit im Hafen mit Flüssiggas betrieben werden.

Im Vergleich zu Schweröl oder Diesel erzeugen mit Gas betriebene Motoren deutlich weniger Emissionen. Zusammen mit dem elektrischen Landanschluss stehen damit zwei saubere Alternativen für den Hafenbetrieb zur Verfügung.

Weitere Informationen sowie ein Video hierzu sind zu finden unter der Rubrik „Aktuelles“ auf www.aida.de/umwelt.

17.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren

"Star Flyer": We are sailing

„Unser“ Schiff mit dem „Sehnsuchtsfaktor 10,0“ – Überschrift zu unserem Mittelmeer-Fahrbericht mit dem Windjammer „Star Flyer“ in WEL... Weiterlesen

Die "Costa Fascinosa" kreuzt im grünen Bereich

Nach wie vor scheint Costa noch nicht richtig zum Feiern zumute zu sein, zu tief sitzt der „Concordia“-Schock. Und so fiel die Taufzeremonie des jüngsten Schiffes ... Weiterlesen

Wau – wir dürfen mitfahren

Das ist ganz nach dem Geschmack von Frauchen und Herrchen. Bello, Hasso oder wie auch immer der Hund heißt, darf die Kreuzfahrt mitmachen. Hundepension oder Unterbringung bei... Weiterlesen

CroisiEurope: Unfreiwilliger Zwischenstopp

Man bezeichnet gerne ein soeben in Dienst gestelltes Schiff als brandneu. An einen Brand denkt man dann natürlich nicht  – aber leider ist nichts unmöglich. So... Weiterlesen

Die "Amelia" überzeugt mit dem Restaurant-Konzept

Neu in der Flotte des Bonner Veranstalters Phoenix Reisen ist der soeben von der Bauwerft abgelieferte Flusskreuzer „Amelia“. Schon bei einem kurzen Rundgang wird deutl... Weiterlesen