Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

20 neue Kreuzfahrtschiffe im Bau

Die "MSC Preziosa" wurde in Genua getauft. Foto: MSC
Europäische Werften sollen derzeit an etwa 20 Neubauten von Kreuzfahrtschiffen arbeiten. Sie sollen eine Gesamtkapazität von rund 60.000 Betten und einen Gesamtwert von mehr als zehn Milliarden Euro haben. Die Schiffe würden in den nächsten drei Jahren an Kreuzfahrtgesellschaften aus aller Welt geliefert. Dies meldete nun der internationale Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA).

Gleich fünf neue Kreuzfahrtschiffe aus europäischen Werften sind in den vergangenen vier Monaten bereits getauft worden. Zusammen kosteten die fünf Cruiser mehr als zwei Milliarden Euro (ohne Zahlen von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten) und bieten Platz für rund 14.500 Passagiere.  „Wir sind stolz darauf, diese herausragenden neuen Schiffe in der weltweiten Kreuzfahrtflotte zu begrüßen. Sie vereinen das Beste an europäischer Eleganz und Schiffsbauexpertise“, sagte Christine Duffy, Präsidentin und CEO von CLIA Global.
 „Die erfolgreiche Einführung von gleich fünf imposanten neuen Schiffen in nur drei Monaten zeigt das nachhaltige Engagement der Kreuzfahrtbranche in ganz Europa – sei es hinsichtlich neuer Investitionen, technologischer Forschung oder tausenden von Arbeitsplätzen in Werften und bei Zulieferern. Diese fünf Schiffe symbolisieren das starke Wachstum einer Branche, die europaweit über 300.000 Mitarbeiter beschäftigt“, äußerte sich Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Chairman von CLIA Europe.
 Im März wurden in Europa zwei große Schiffe in feierlichen Zeremonien getauft: die „MSC Preziosa“ im italienischen Genua und die „AIDAstella“ in Warnemünde. Im Mai fand in Hamburg die Taufe des Luxus-Kreuzfahrtschiffes „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten statt. Das vierte Schiff, die „Breakaway“ von Norwegian Cruise Lines, startete von Southampton in Großbritannien aus zu seiner ersten transatlantischen Reise nach New York City, wo sie Anfang Mai glanzvoll getauft wurde. Das letzte Schiff, die nach Ihrer Königlichen Hoheit der Herzogin von Cambridge benannte „Royal Princess“ der Reederei Princess Cruises, erhielt ihren Namen im Juni in Southampton im Rahmen einer glamourösen Taufe.
Unser Team von WELCOME ABOARD hat sich alle fünf Neuzugänge bereits angesehen, die Berichte und Tests über die Kreuzfahrtschiffe von 2013 lesen Sie im nächsten WELCOME ABOARD 2014, ab November am Kiosk.
Weitere Infos: www.cruising.org.

16.07.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Wie geht es weiter mit der „Nordstjernen“?

Unser Bericht im aktuellen Magazin WELCOME ABOARD 2013 über die letzte Fahrt dieses norwegischen Schiffes unter Hurtigruten-Flagge auf seiner langjährigen Stammroute Berg... Weiterlesen

Seh-Gang bei Cunard

Blicke hinter die Kulissen der „Queens“ – it's possible. Fachkundig geführte Schiffsrundgänge können von den Reisenden der „Queen Mary 2&... Weiterlesen

Fern-Seher

Einige (ältere) Mitreisende lassen sich vielleicht damit verblüffen – der Kapitän und die Offiziere eines Kreuzfahrtschiffes aber werden ihr Erstaunen wohl nur... Weiterlesen

Erste Eindrücke von der „AIDAstella“

Nun ist sie also offiziell getauft und unterwegs zu ihren ersten Reisen, die „AIDAstella“. WELCOME ABOARD hat sich bereits an Bord umgesehen. Einen ersten Eindruck gibt... Weiterlesen

Kreuzen auf dem Heiligen Fluss

Auf der Suche nach neuen Fahrtgebieten wurden (und werden) ständig neue Ströme für Flusskreuzer gefunden. Zum Beispiel der River Kwai in Thailand. Über einen T&... Weiterlesen