Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

Die „A-Rosa Silva“ ist getauft

Freuen sich über die neue "A-Rosa Silva": (v.l.) A-Rosa-CEO Lars M. Clasen, Kapitän Jörg Schlenther, Taufpatin Sonja Dreisow und Neptunwerft-CEO Manfred Müller-Fahrenholz. Foto: Susanne Müller
Die Sonne schien warm auf Amsterdams Wasserwege, rote Rosenblätter regneten vom Himmel, und Joan Comerford sang mit glockenheller Stimme ihr „Following my Heart“. Kein Wunder, dass es Sonja Dreisow da kurz die Stimme verschlug, als sie zum Taufspruch auf die neue „A-Rosa Silva“ ansetzte. Gut 350 Taufgäste fühlten in diesen bewegenden Momenten mit ihr und erlebten pure Gänsehaut-Atmosphäre, als die Ehefrau von Jörg Dreisow, Geschäftsführer von Waterland (Mehrgesellschafter von A-Rosa), das elegante, neue Flussschiff taufte.

       

Edel und gemütlich: Kabine der "A-Rosa Silva".              



Großzügig: Außenpool auf dem Sonnendeck.



Es ist übrigens das Zehnte in der zehnjährigen Geschichte  des Rostocker Unternehmens. Gebaut worden war die Fluss-Schönheit – wie ihre Vorgängerinnen - auf der Rostocker Neptun-Werft. Dessen Geschäftsführer Manfred Müller-Fahrenholz wünschte der A-Rosa-Familie viel Glück mit dem Neuzugang und hielt es außerdem mit Herbert Grönemeyer: „Ich will mehr Schiffsverkehr!“

Lars M. Clasen, CEO der A-Rosa Flussschiff GmbH hatte die „Silva“ zuvor  als neuen Schiffstyp vor allem für längere Reisen ab zehn Tagen vorgestellt.  Durch ihre spezielle Bauart mit 2,5 Decks ist sie bestens geeignet, die Fahrtgebiete Rhein und Donau zu verbinden. Maximal 186 Gäste werden an Bord von rund 50 Crewmitgliedern umsorgt. Erstmalig verfügt ein A-Rosa- Flussschiff über Suiten und Juniorsuiten. Wie ihre Schwestern bietet die „Silva“ Büffets mit Live-Cooking, einen Außenpool und einen modernen SPA-Bereich. Außerdem locken ein großzügiges Sonnendeck, ein Café-Restaurant, die Weinwirtschaft und nette Ausflüge, die auch ein etwas jugendlicheres Publikum ansprechen. Unter dem Kommando von Kapitän Jörg Schlenther ist die „A-Rosa Silva“ inzwischen auf ihrer Jungfernfahrt nach Basel unterwegs.

Kaum gleitet das Taufkind nahezu geräuschlos über den Rhein, wird in Rostock schon weiter an der Zukunft gefeilt. "Das elfte A-Rosa-Flussschiff ist schließlich schon bestellt - wir sehen uns bei der nächsten Taufe!", freute sich Senior Brand Manager Andreas Rodefeld.



Einen Schiffstest über das neue Flussschiff von A-Rosa lesen Sie in der nächsten WELCOME ABOARD 2013, ab November 2012 im Handel.                                                                                                                                                                                                                                                               SuM

Mehr über A-Rosa gibt es hier: www.a-rosa.de



          

Auf die Taufe, fertig, los...!                                            




 "A-Rosa Silva": Für mich soll es rote Rosen regnen......



(Fotos: Susanne Müller)







Die neue "A-Rosa Silva" in Amsterdam.

11.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren

MSC Orchestra

Brückentage clever nutzen

In diesem Jahr liegen viele gesetzliche Feiertage so günstig, dass mit nur wenigen zusätzlichen Urlaubstagen eine längere Reise geplant werden kann. Bei MSC Kreuzfah... Weiterlesen
Mecklenburg SE Tours

Auf „Dschungeltour“ mit Schiff und Rad

Manchmal muss man gar nicht um die halbe Welt jetten, um Abenteuer zu erleben. Sie warten fast vor der eigenen Haustür. Im Spreewald zum Beispiel. In Deutschlands letztem Dsch... Weiterlesen
Kreuzfahrt Stammtisch

Jetzt anmelden zum Kreuzfahrt-Stammtisch

Reminder: Einige Plätze sind noch frei beim „Kreuzfahrt-Stammtisch“ am Freitag, 28. Februar 2014 (ab 17.30 Uhr), in Hamburg. Im Hotel „The Rilano“ dire... Weiterlesen
Britannia

Rauchzeichen

Aus welcher Zeit ein Schiff stammt, erkennen fortgeschrittene Kreuzfahrer (von denen es so viele unter unseren Lesern gibt!) schon an der Anordnung, Zahl oder Form der Schornsteine... Weiterlesen
Ostseekai Kiel

Drehscheibe Kiel

In Hamburg ist ein dritter Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe geplant – wir berichteten –, und ebenso im 100 Kilometer nördlich gelegenen Kiel wird „nachg... Weiterlesen