Das Magazin für Kreuzfahrtschiffe, Fähren & Meer

CroisiEurope: Unfreiwilliger Zwischenstopp

Man bezeichnet gerne ein soeben in Dienst gestelltes Schiff als brandneu. An einen Brand denkt man dann natürlich nicht  – aber leider ist nichts unmöglich. So mussten kürzlich 134 Passagiere und die aus 34 Mitgliedern bestehende Crew des neuen Flusskreuzers „Gérard Schmitter“ unter Flagge des Straßburger Familienunternehmens CroisiEurope evakuiert werden.

Wegen eines Kabelbrandes mit starker Rauchentwicklung endete in der Nähe von Krefeld die von Amsterdam nach Straßburg führende Kreuzfahrt des am 10. April 2012 in Dienst gestellten und nach dem im Februar verstorbenen Reedereigründer benannten Liners. Die (geringen) Schäden konnten schnell behoben werden. Mittlerweile fährt das jüngste der 26 Schiffe dieser Reederei wieder. Infos: www.croisieurope.de

17.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren